Erleben, was verbindet.

Diese Alben erwarten uns 2018

Für die kommenden Wochen und Monate sind so viele neue Alben angekündigt, dass man leicht der Überblick verlieren kann. Hier sind acht Veröffentlichungen, die ihr auf jeden Fall im Auge behalten solltet!

Einige der Alben wurden schon Anfang 2017 angekündigt, von anderen erfahren wir erst jetzt, dass sie in den Startlöchern stehen. Fakt ist, dass das Jahr 2018 musikalisch große Dinge bereithält. So verkündete Pop-Ikone Justin Timberlake gerade sein viertes Studioalbum, auch mit neuer deutschsprachiger Musik von beispielsweise Mike Singer ist in den kommenden Monaten zu rechnen, und vor allem Fans des Alternative-Rock ist in den nächsten Monaten gedient.

Fall Out Boy „M A N I A“
Seit ihre erste Vorabsingle „Young And Menace“ vor acht Monaten veröffentlicht wurde, lassen Fall Out Boy ihre Fans zappeln. Am 19. Januar ist es jedoch endlich soweit und ihr neues Studioalbum „M A N I A“ erscheint. Mit ihrer neusten Platte lehnen sie sich musikalisch weit aus dem Fenster und bleiben gleichzeitig ihren Punk-Rock-Wurzeln treu, wie auch die zusätzlichen Vorboten „Hold Me Tight Or Don’t“, „The Last Of The Real Ones“ und „Champions“ zeigten.

Tocotronic „Die Unendlichkeit“
Mit dem zwölften Studioalbum von der deutschen Band Tocotronic erwartet uns etwas ganz Besonderes: Es ist ein biografisches Werk, das den Hörer in chronologischer Reihenfolge mit auf eine Reise durch Leadsänger Dirk von Lowtzows Leben nimmt. Jedes der zwölf Stücke weist spezifische, zeitgebundene Referenzen auf und gibt Einblicke in Kindheit und Adoleszenz des Frontmanns. Der Prolog zu ihrem Werk „Die Unendlichkeit“ sowie die Single „Hey Du“ gaben bereits einen ersten Einblick in die vielseitig rockende Platte des Quartetts.

Justin Timberlake „Man Of The Woods“
Der US-amerikanische Superstar Justin Timberlake kündigte pünktlich zum Jahresanfang sein viertes Studioalbum „Man Of The Woods“ an. Am 05.01 wird er erstmals anhand des Songs „Filthy“ einen Einblick in die bevorstehende Platte geben. Danach folgen ab dem 18. Januar in wöchentlichen Abständen drei weitere Musikvideos und führen auf den Albumrelease am 2. Februar hin. Sein neues Album ist das ambitionierteste seiner Laufbahn, mit dem er seinen klassischen Pop-Elementen den Rücken kehrt und sie durch traditionelle amerikanische Rockklänge ersetzt.

Franz Ferdinand „Always Ascending“
Die erste Vorabsingle „Always Ascending“ zum gleichnamigen Album wurde bereits im Dezember veröffentlichte. Allerdings muss man sich noch bis zum 09. Februar gedulden, bis das vollständige neue Werk der Alternative-Rock-Band gehört werden kann. In Begleitung der neuen Bandmitglieder Dino Bardot und Julian Corrie nahmen Franz Ferdinand ihr neues Album auf und erweiterten ihr musikalisches Spektrum. Mit euphorischen Klängen bewegt sich das Album auf einem Grad zwischen futuristisch geprägten und naturalistischen Elementen.  

Die Fantastischen Vier „Captain Fantastic“
Lange wurde spekuliert, was es mit „Captain Fantastic“ auf sich hat, nachdem Die Fantastischen Vier den Begriff als Titel für ihre derzeitige Tour wählten. Nun ist klar, dass der Namensgeber ihr bevorstehendes, bislang zehntes Studioalbum ist. Mit „Endzeitstimmung“ publizierten sie im November den ersten und einzigen Vorabsong der im April erscheinenden Platte, der mit politisch aufgeladenen Texten und temperamentvollen Gitarrenriffs zusätzlich Neugier auf die bevorstehende Platte weckte. 

Mike Singer „Deja Vu“
Anhand seines Debütalbums „Karma“ sang sich Mike Singer 2017 in die Herzen tausender Fans. Obwohl es ganze 16 Songs umfasste, scheint seine musikalische Inspiration noch lange nicht ausgeschöpft zu sein: Bereits am 19.01. erscheint sein zweites Studioalbum. Einen kleinen Vorgeschmack gab er mit einigen Tracks, unter anderem „Deja Vu“, namensgebend für sein bevorstehendes Album. Das dazugehörige Video erreichte bereits 10 Millionen Klicks, und auch die beiden anderen Vorboten „Galaxie“ und „Flashbacks“ entpuppten sich mit zeitgemäßen Electro-Pop-Beats und emotionalen Lyrics als Riesenhits.

Simple Minds „Walk Between Worlds“
Mit ihrem unlängst erschienenen Akustikprojekt packten Simple Minds Megahits wie „Don’t You (Forget About Me)“ und „Promised You A Miracle“ in ein neues Gewand, was sie dazu brachte, ihr komplettes musikalisches Schaffen zu Überdenken. Das Produkt ist ein neues Studioalbum, das in zwei Teile aufgeteilt ist: Mit dem ersten Teil, bestehend aus Songs wie „Summer“ und „The Signal and The Noise“, widmen sie sich für sie ungewöhnlichen, glasklaren Gitarrenklängen, wohingegen der zweite Teil mit „Barrowland Star“ an einen Filmsoundtrack erinnert, und somit mehr ihren Wurzeln entspricht. Das ganze Album steht im Zeichen von New-Wave-Grooves der Postpunk-Ära.

Die häufigsten Tags

Browse happy!

Für die optimale Ansicht unserer Website müsst ihr einen modernen Web-Browser verwenden. Alte Browser sind fehleranfällig und bringen deinen Computer in Gefahr. Besuche am besten gleich http://browsehappy.com und mache deinen Computer ein bisschen glücklicher :-)

Dein Telekom Musik-Team

Browse Happy