Erleben, was verbindet.

Newcomer der Woche: Kelvyn Colt

Der Rapper Kelvyn Colt ist dank mehrerer ethnischer Hintergründe in gleich vier Metropolen dieser Welt zu Hause. Dass er sich nicht in eine bestimmte Schublade stecken lässt und in seinen jungen Jahren bereits viel von der Welt sah, lässt sich durch seine Musik erkennen, die Elemente von Trap, Grime und R’n’B zusammenbringt. 

Der Rapper mit deutsch-nigerianischer Herkunft wuchs in der Nähe eines US-Army-Stützpunktes unweit von Wiesbaden auf, da sein Vater dort stationiert war. 2014 setzte der damals 20-Jährige alles auf eine Karte, um seinem Traum als Musiker nachzugehen: Mit dem Alibi-Plan, „Business Education“ zu studieren, buchte Colt ein One-Way-Ticket nach London, um dort neue Inspirationen zu sammeln und auf seinen ersten Plattenvertrag hinzuarbeiten. Bei einem Berlin-Besuch stieß er auf die Online-Plattform „Colors“, für die er das Lied „Hucci“ aufnahm, in dem er bedingt auf Deutsch rappt. Sein Bekanntheitsgrad wuchs dadurch vor allem hierzulande.

Nach zwei Single-Veröffentlichungen in den letzten Jahren hat Colt nun seine erste EP fertiggestellt. Der Name seines am 17.11. erscheinenden Debüts trägt die Nummer des Fluges, der ihn damals in die britische Hauptstadt brachte und sein Leben veränderte: „LH914“. Zwischen Berlin, London, New York und L.A. hin- und herpendelnd, verfasste er die fünf Tracks für seine Debüt-EP, unterstützt von Zaytoven (Migos), Bless Beats und Grammy-Gewinner Neff-U. Die Singles „I Got This“ und „Bury Me Alive“ sind gute Vorboten für das bevorstehende Album und zeigen schon jetzt, dass Kelvyn Colt bereit ist, es mit den Größen der Rap-Welt aufzunehmen.

Passend zu der Premiere von „LH914“ spielt er eine Release-Show in Paris und wird zusätzlich am 24.11. im Vorprogramm des Konzertes von Gaika in Berlin zu sehen sein.

Tags zu Kelvyn Colt
Die häufigsten Tags

Browse happy!

Für die optimale Ansicht unserer Website müsst ihr einen modernen Web-Browser verwenden. Alte Browser sind fehleranfällig und bringen deinen Computer in Gefahr. Besuche am besten gleich http://browsehappy.com und mache deinen Computer ein bisschen glücklicher :-)

Dein Telekom Musik-Team

Browse Happy