Erleben, was verbindet.

Peter Maffay – Eine unwahrscheinliche Karriere

Es gibt keinen deutschen Rockmusiker, der eine derart vielseitige und wendungsvolle Karriere hingelegt hat, wie Peter Maffay. Bevor der Rocker am 17. Februar sein von MagentaMusik 360 live gestreamtes Konzert in Hamburg spielt, blicken wir zurück auf seine erfolgreiche Vergangenheit.

Die Startbedingungen für den jungen Peter Maffay waren sicher alles andere als günstig: Als Kind in Rumänien lebender Deutschstämmiger zog er in die oberbayrische Provinz, wo er erste Schritte als Hobbymusiker unternahm. Schon mit 15 Jahren gründete er seine erste Beat-Band, die von den in den 1960ern bekannten Rock’n’Roll-Kapellen wie Pretty Things oder Small Faces beeinflusst war. Mit knapp 20 Jahren wandte er sich im nahen München dem Folk zu und sorgte in der bayrischen Landeshauptstadt damit für Furore.

In den 1970ern wurde Maffay für’s Fernsehen entdeckt. Sein Stil wurde dabei immer seichter und passte sich dem damaligen Massengeschmack an. Erst am Ende des Jahrzehnts wandte er sich seiner eigentlichen Passion zu, dem Deutschrock. Damit war ihm kein leichter Start beschieden, denn für das interessierte Publikum schien der Wandel vom Schlagersänger zum Rocker zunächst mal unglaubwürdig. Erst im Laufe der Zeit und nachdem er einige Rückschläge erfuhr, entwickelte sich Maffay zu dem Rockstar, wie wir ihn heute kennen.

Sein Erfolg in den Albumcharts setzte allerdings schon Ende der 1970er ein. Maffay erwies sich als äußerst produktiv, er veröffentlichte nahezu jedes Jahr ein Album, und beginnend mit „Steppenwolf“ (1979) erreichten ganze 18 seiner Alben den Spitzenplatz der Charts.

In den 1990ern entwickelte Maffay ein weiteres Standbein: Er kreierte mit der „Tabaluga“-Reihe ein Märchen, das live unter anderem als Musical aufgeführt wurde und zu einem beeindruckenden Erfolg avancierte, der über viele Jahre anhielt. Aber auch im Bereich der Erwachsenenmusik verbreiterte Maffay sein Betätigungsfeld mithilfe von namhaften Kollaborationen auch auf andere Genres.

Im vergangenen Jahr veröffentlichte er sein bereits elftes Live-Album „MTV Unplugged“. Auch diese LP erreichte den Spitzenplatz der Albumcharts. Mit diesem Album, auf dem Maffay bekannte Stück in einem akustischen Gewand neu interpretiert, ist er seitdem auf Tour. Auch die von MagentaMusik 360 live gestreamte Show am 17. Februar in Hamburg fokussiert sich auf Maffays „MTV Unplugged“-Album.

Die häufigsten Tags

Browse happy!

Für die optimale Ansicht unserer Website müsst ihr einen modernen Web-Browser verwenden. Alte Browser sind fehleranfällig und bringen deinen Computer in Gefahr. Besuche am besten gleich http://browsehappy.com und mache deinen Computer ein bisschen glücklicher :-)

Dein Telekom Musik-Team

Browse Happy