Erleben, was verbindet.

P!nk kehrt mit neuem Album und Konzertfilm zurück

Fünf Jahre nach „The Truth About Love“ veröffentlicht P!nk ihr insgesamt siebtes Studioalbum und präsentiert sich noch emotionaler und überraschend ruhig. Ihr Sound bleibt im Kern jedoch unverkennbar, und auch darüber hinaus ist sie sie selbst – und plant, genau das zu bleiben. 

Die diesjährigen MTV Music Awards standen trotz vieler Stars und lang erwarteter Premieren ganz im Zeichen von P!nk. Nicht nur, weil die Sängerin ein aufwendiges Medley ihrer größten Hits zum Besten gab und den „Michael Jackson Video Vanguard Award“ für ihr Werk entgegen nehmen durfte, sondern vor allem wegen ihrer berührenden Dankesrede. Die Sängerin wollte damit nicht nur ihre 6-jährige Tochter ermutigen, sich nicht einschüchtern zu lassen und so zu bleiben, wie sie ist, sondern stärkte auch das Bewusstsein für Offenheit im Umgang mit längst überholten Geschlechterrollen – besonders bei Kindern.

So kennt man P!nk: unkonventionell, doch sich selbst treu und spätestens seit „Dear Mr. President“ auch politisch aktiv. Auf ihrem neuen Album „Beautiful Trauma“ thematisiert sie Herzensangelegenheiten: „’What About Us’ klingt vielleicht wie ein Song über eine Beziehung“, erklärt P!nk, „aber eigentlich spiegelt er die aktuelle, politische Situation wider.“ Dabei appelliert sie vor allem an Menschlichkeit. Weitere Einblicke in die Entstehung von „Beautiful Trauma“ gibt es zeitgleich zur Veröffentlichung des Albums auch bei Apple Music: In dem dort gestreamten Konzertfilm „On The Record: P!nk“ gibt es exklusive Song-Performances und Liveaufnahmen der Sängerin zu sehen.

Auf ihrem insgesamt siebten Studioalbum stehen nicht nur die Emotionen im Vordergrund, auch die außergewöhnliche Stimmgewalt von P!nk rückt wieder mehr in den Fokus. Die Songs sind häufig balladenartig, weniger rockig und durch spannende Abwechslung manchmal sogar gegensätzlich – wie der Albumtitel. „Das Leben ist verdammt traumatisch, aber es kann auch unglaublich schön sein“, so P!nk. Ihre Songs sind längst zu Hymnen verschiedener Generationen geworden, auch auf „Beautiful Trauma“ tummeln sich neben der Vorabsingle mit „Whatever You Want“ oder dem kraftvollen „Wild Hearts Can’t Be Broken“ potenzielle Klassiker von Morgen. Eine Veränderung hält P!nk dann aber doch bereit: im poppig-beschwingten „Revenge“ wagt die Grammy-Preisträgerin sich an der Seite von Rapper Eminem erstmals an Sprechgesang. Aber das ist wahrscheinlich nicht nur für sie selbst verkraftbar, sondern auch bei ihren Fans sogar herzlich willkommen. 

">
Die häufigsten Tags

Browse happy!

Für die optimale Ansicht unserer Website müsst ihr einen modernen Web-Browser verwenden. Alte Browser sind fehleranfällig und bringen deinen Computer in Gefahr. Besuche am besten gleich http://browsehappy.com und mache deinen Computer ein bisschen glücklicher :-)

Dein Telekom Musik-Team

Browse Happy