Erleben, was verbindet.

Singles der Woche: Am Leben bleibend

Mike Singer und Khalid werden die Flashbacks von der Zeit mit ihren Ex-Freundinnen nicht los. Tocotronic-Sänger Dirk von Lowtzow führt einen niemals enden wollenden Selbstkampf. BORNS Misstrauen bleibt beständig. Manche Gefühle, Gedanken und Probleme dieser Musiker bleiben, ob gewollt oder nicht, ein Teil von ihnen.   

Khalid „Saved“
Das Warten hat kein Ende

Lowkey-Drums und karibische Klänge bestimmen den Song „Saved“, der auf einem Zwischengrad von Trauer und Optimismus basiert. Erst letztes Jahr veröffentlichte Khalid seine Debüt-Single „Location“, die sofort mit Platin versehen wurde und ihn in Windeseile zum Weltstar machte. Mit dem Video zu „Saved“ greift er die Thematik des Songs erneut auf, in dem er hoffnungsvoll auf etwas eher Aussichtsloses wartet: dass sich seine ehemalige Freundin bei ihm meldet oder direkt zurückkommt.

Tocotronic „Die Unendlichkeit“
Fast ein Leben lang

„Die Unendlichkeit“ ist der Prolog des kommenden, gleichnamigen Albums von Tocotronic. Bei der Platte handelt es sich um ein biografisches Werk, ein Ansatz den die Band jahrelang ablehnte. Der Eröffnungssong ist eine Reflexion über Zeit und Freundschaft mit dem Fazit, dass Liebe alleine als Rettung vor dem Ende dient. Außerdem kommentiert Dirk von Lowtzow persönliche Schwächen, denen er im Laufe seines Lebens immer wieder begegnete und die er letztendlich akzeptieren musste.

Timbaland feat. 6lack „Grab The Wheel“
Nimm das Steuer in die Hand

Sein musikalisches Schaffen geriet in den letzten Jahren aufgrund von persönlichen Problemen zunehmend in den Hintergrund. Nun fand Timbaland seinen Weg zurück ins Studio und kündigte für 2018 ein Soloalbum an. Die erste Vorabsingle „Grab The Wheel“ entstand in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Rapper 6lack. Gemeinsam erzählen sie von immer wiederkehrenden Auseinandersetzungen und Komplikationen in einer Beziehung und dem Wunsch, dass der Partner sich mehr bemüht.

MGMT „When You Die“
Keine Lust auf dich

Bald erscheint das vierte Album des amerikanischen Duos MGMT, und auch eine Tour, die im Januar mit einem Berlinkonzert startet, ist bereits für 2018 angekündigt. Wie schon die erste Single-Auskopplung, sind auch die Lyrics vom zweiten Song ungewöhnlich und fast bedrohlich wirkend. Der Text beschreibt die eigene Person als unfreundlich und schadenfroh, ohne jegliche Absicht an diesen charakterlichen Eigenschaften irgendetwas zu ändern. Aufgelockert wird das ganze durch beschwingte Gitarrenklänge und das dazugehörige psychedelische Musikvideo.

Mike Singer „Flashbacks“
Im Kopf woanders

2017 markierte den großen Durchbruch von Mike Singer: Sein Debüt-Album „Karma“ platziert sich geradewegs an der Spitze der Charts, er tourte mehrmals durch Deutschland, Österreich und Schweiz und auch bei einigen Festivals war der 17-jährige zu Gast. Sein neuster Song wurde von seinen Fans bereits auf seiner „Karma Tour Reloaded“ begeistert aufgenommen. Es handelt sich um eine Ballade, die von einem Mädchen erzählt, das er nicht mehr aus dem Kopf kriegt.

IAMJJ „You In My Arms“
Nur mit dir

Im September war der Däne IAMJJ bereits auf dem Reeperbahnfestival zu sehen. Seither ist viel passiert um den enigmatischen Künstler mit Vorliebe für widerhallende Vocals. „You In My Arms“, ein düsteres Liebeslied, ist der zweite Vorbote seines geplanten Albums „Bloody Future“. IAMJJ macht mit dem Song seinem Image des geheimnisvollen, gebrochenen Künstlers wieder alle Ehre. Der Text erzählt davon, dass IAMJJ eigentlich keinen Sinn im Leben sieht und sowieso alles als sehr leidvoll empfindet. Nur eine Sache lässt ihn weiterleben: Seine Liebe für eine andere Person.

BØRNS „I Don’t Want You Back“
Teufelskreis
BØRNS hat sich bei der Arbeit an seinem bevorstehenden Album „Blue Madonna“ von verschiedensten Musikstilen inspirieren lassen. Das ist auch bei seinem neuen Track „I Don’t Want You Back“ bemerkbar, bei dem Synth-Pop auf Orchestrale Elemente trifft und seine schrille Stimme auf satte Beats. Dabei erzählt der amerikanische Sänger von Misstrauen gegenüber seiner Partnerin und dem Gefühl, betrogen geworden zu sein. Allerdings kehrt BØRNS, obwohl ihm der Betrug der anderen Person bewusst ist, immer wieder zu ihr zurück.

Die häufigsten Tags

Browse happy!

Für die optimale Ansicht unserer Website müsst ihr einen modernen Web-Browser verwenden. Alte Browser sind fehleranfällig und bringen deinen Computer in Gefahr. Besuche am besten gleich http://browsehappy.com und mache deinen Computer ein bisschen glücklicher :-)

Dein Telekom Musik-Team

Browse Happy