Erleben, was verbindet.

Singles der Woche: Sie sind wieder da

Wo waren sie in den letzten Jahren, und wo kommen sie so plötzlich wieder her? Trends erfahren diese Woche ihre Wiederbelebung, Künstler geben ihr Comeback und rufen uns längst in Vergessenheit geratene Genres zurück ins Gedächtnis.

Louis Tomlinson „Miss You“
Ruf aus der Vergangenheit

Moment, haben wir 2017 oder 2002? Der neue Song von Louis Tomlinson spiegelt mit solch einer Authentizität den Teen-Emo-Punk der frühen 2000er wider, dass es fast schon erschreckend ist. Dabei ist das so gar nicht der Musikstil, der ihn und seine Boyband One Direction bekannt machte. Aber auch alleine scheint Tomlinson sich in der Musikwelt durchsetzen zu können. Seine erste Single-Veröffentlichung „Back To You“ erreichte in 37 Ländern Platz 1 der Charts, und für nächstes Jahr ist seine Debüt-LP als Solokünstler geplant.

N.E.R.D. feat. Future „1000“
Alle guten Dinge sind drei

Bereits mit der Single „Lemon“ verdeutlichte N.E.R.D., das Trio um Pharrell Williams, dass es bereit ist, auf die ganz großen Bühnen zurückzukehren. Unterstützt von Future liefern N.E.R.D. nun mit ihrer Single „1000“ einen Song, der mit reichlich Sprachgewalt und politisch aufgeladenen Texten zum Denken anregen soll. Das zum Song dazugehörige Video kommentiert mit Video-Footage von Polizeigewalt und gesellschaftlichen Unruhen aktuelle Zustände und Problematiken in den USA. Ihr neues Studioalbum „No One Ever Really Dies“ erscheint am 15. Dezember.

Amy McDonald „This Christmas Day“
Vergesslichkeit und Erinnerungen

Der Name ihrer neusten Single „This Christmas Day“ lässt einen klassischen Weihnachtssong vermuten. Tatsächlich trauert Amy McDonald mit dem Lied um ihre Großmutter, die am Weihnachtsabend nicht mehr dabei sein wird, da sie ihrer Demenz erlag. Alzheimer zählt mittlerweile zu den häufigsten Todesursachen, und anhand ihrer Single möchte die Sängerin Aufmerksamkeit bezüglich der Krankheit erregen. Ihr letztes Studioalbum „Under The Stars“ eroberte auf Anhieb Platz zwei der deutschen Albumcharts. Nun zeigt McDonald, dass sie es nicht einfach bei einem erfolgreichen Comeback belässt.

Franz Ferdinand „Always Ascending“
Immer Luft nach oben

Es sieht ganz so aus, als wäre 2018 das Revival-Jahr für die schottischen Indie-Rocker Franz Ferdinand: „Always Ascending“ ist die titelgebende Single ihres im Februar erscheinenden Albums, und auch für die Festivals Hurricane und Southside wurden ihre Auftritte bereits bestätigt. 2014 ließen die Jungs mit der Compilation „Late Night Tales: Franz Ferdinand“ zuletzt etwas von sich hören. Auf dem bevorstehenden Album werden erstmals die neuen Bandmitglieder Dino Bardot und Julian Corrie zu hören sein.

Feine Sahne Fischfilet „Alles auf Rausch“
Ganz viel Gewitter

„Alles auf Rausch“ ist die zweite Vorabveröffentlichung aus dem Album „Sturm und Dreck“, das am 12. Januar erscheint. Feine Sahne Fischfilet sind nicht nur einer der eifrigsten jungen Punk-Bands, sondern auch eines der spannendsten Phänomene der deutschen Musikwelt. Das sechsköpfige Team publiziert mit dem bevorstehenden Album ihre bereits fünfte Platte in ihrer zehnjährigen Laufbahn. Die neue Single handelt von überwältigenden Erlebnissen im Show-Business und der Solidarität, aber auch dem Spott und den Bedrohungen, die ihnen entgegengebracht wurden.

Flo Rida feat. Maluma „Hola“
Goldene Zeiten

Genau zehn Jahre ist es her, dass der Track „Low“ sich zu einem absoluten Megahit entwickelte und Flo Rida in Windeseile zu einem der bekanntesten Superstars unserer Tage aufstieg. Zuletzt war der Rapper aber hauptsächlich als Gast bei Produktionen anderer Künstler aktiv. Bei den 18. Latin Grammy Awards am 16. November stellte Flo Rida, mittlerweile Multi-Platin-Künstler, jedoch seine neue Single „Hola“ mit einem herausragenden Live-Auftritt erstmals offiziell vor.

Sia „Ho Ho Ho"
Alle Jahre wieder

Vor kurzem wurde die australische Pop-Sängerin Sia einmal mehr mit einer Platin-Schallplatte ausgezeichnet. Nun beglückt sie ihre Fans nicht nur mit einem Weihnachtssong, sondern gleich mit einem kompletten Album, das sich um die festlichste Zeit des Jahres dreht. In drei Musikvideos zu Songs aus ihrem Album „Everyday Is Christmas“ erzählt sie mit animierten Knetfiguren die Geschichte eines Mädchens, dass sich mit einem Monster anfreundet. Mit „Ho Ho Ho“ veröffentlicht sie nun den zweiten Teil der Video-Trilogie.

Die häufigsten Tags

Browse happy!

Für die optimale Ansicht unserer Website müsst ihr einen modernen Web-Browser verwenden. Alte Browser sind fehleranfällig und bringen deinen Computer in Gefahr. Besuche am besten gleich http://browsehappy.com und mache deinen Computer ein bisschen glücklicher :-)

Dein Telekom Musik-Team

Browse Happy