Erleben, was verbindet.

Singles der Woche: Gegensätze ziehen sich an

Milky Chance ziehen vergnügt durch die Straßen während sie von Verlustängsten singen, und Paloma Faiths sozialkritischer Song wird von lebhaften Klängen und freudvollem Gesang untermalt.  Bei unseren Singles der Woche dreht sich alles um die Vereinigung von Dingen, die auf den ersten Blick nicht so wirklich zusammenpassen. 

Singles der Woche – Party, Party

Nicht, dass es etwas zu Feiern gäbe bei den Singles der Woche, aber wir halten es wie die Drunken Masters und machen „Party ohne Grund“. Auch Helene Fischer schließt ich liebenstrunken an und Rita Ora wollte sowieso mal wieder dem Alltag entfliehen. Mit Valentino Kahn und DJ Katch wird die Club-Sause perfekt, fehlt nur noch ein bisschen Konfetti. 

Singles der Woche – Tagträume

Das ist der Stoff aus dem Tagträume sind: Die Singles dieser Woche kommen verträumt daher, egal ob verliebt-verklärt wie bei Odesza, Melanie C und Alma, oder ganz im Zeichen der narzisstischen Selbstliebe wie bei Haiyti und Naaz.

Singles der Woche – Herbstmelancholie

Passend zur Jahreszeit liefern die Singles dieser Woche den perfekten Soundtrack für verregnete Sofaabende. Felix Jaehn, Medina und Lewis Capaldi halten verträumt an alten Liebschaften fest, Charlie Puth hat ein uncharmantes Geständnis zu machen, Sam Smith besingt andächtig den Weltschmerz und Klangkarussell zelebrieren die Vergänglichkeit. 

Singles der Woche – Ausdruck und Eindruck

Die Single-Highlights dieser Woche schinden zum einen mächtig Eindruck, zum anderen sind sie Druckventil für Dinge, die schon lange mal gesagt werden mussten. Mike Singer legt einen kleinen Imagewandel hin und rechnet mit seinen Neidern ab, Alle Farben lässt seinen jugendlichen Hedonismus besingen, Jennifer Rostock sprechen durch die Blume und Max Giesinger erzählt von Rückschlägen und Neuanfängen. 

Singles der Woche – Auf und davon

Turbulent geht es diese Mal in den Singles der Woche zu. Selig brennen mit ihrer Jugendliebe durch, während Prinz Pi und Janice von ebendieser verlassen wurden. Noah Cyrus versucht sich in alternativen Ansätzen zur Trennungsbewältigung, OK Kid vermissen die Menschlichkeit in unserer Gesellschaft und Macklemore und Kesha blicken auf die guten, alten Zeiten zurück. 

Die häufigsten Tags

Browse happy!

Für die optimale Ansicht unserer Website müsst ihr einen modernen Web-Browser verwenden. Alte Browser sind fehleranfällig und bringen deinen Computer in Gefahr. Besuche am besten gleich http://browsehappy.com und mache deinen Computer ein bisschen glücklicher :-)

Dein Telekom Musik-Team

Browse Happy